Jahresinhaltsverzeichnis DBZ Magazin 2019

ThemaNr.Seite
Adresse Jahrbuch
Am richtigen Ort Damit eine Verkaufsstelle erfolgreich ist, muss sie am richtigen Platz stehen. Enno Schürmann zeigt auf, was bei der Suche zu beachten ist.1340
Das große Jein Welche Rolle spielt der Megatrends Gesundheit bei den Verbrauchern? Und wie wirkt sich das auf ihr Ernährungsverhalten aus? Diesen Themen widmete sich Thomas Ebenfeld, Managing Partner von Concept M Research, auf dem LZ-Strategietag am 5. September.2150
Die erste ihrer Art In der Backstube der Meisterbäckerei Hengstermann aus Sondershausen steht seit Anfang des Jahres ein neues Herzstück zur Brötchenproduktion: die Combiline plus EC von König.1744
Editorial Frische Ideen212
Editorial 172
Editorial 192
Editorial 182
Mit viel Engagement für`s Handwerk Michaela Wolke führt seit 2004 gemeinsam mit ihrem Vater Willi die Bäckerei-Konditorei Wolke. Durch die Lage im ländlichen Raum haben die beiden mit manch anderem Problem zu kämpfen als ihre Kollegen in den Städten.1418
Nachrichten 176
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unter- nehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.1712
Rezept: Richemont Limetten-Heidelbeerblume 1349
Rezept: Richemont Müsli pikant 1757
Rezept: Richemont Pasteis de Nata 1457
Sauber angepackt Schlechte Hygiene verzeihen Kunden heute ebenso wenig wie schlechte Produkte. Zehn Tipps für Ihre Verkaufskräfte.1330
Sauber bleiben Je größer das Gastrosortiment, desto effizienter müssen die Arbeitsabläufe hinter den Kulissen ablaufen. Dann kommt es auch auf die richtige Spültechnik an.2136
Schauen Sie genau hin Obst und Gemu?se veredeln so manche Backware. Wenn Sie diese verderblichen Produkte lagern und verarbeiten, gelten aber bestimmte Regeln.2154
Schnell und sauber In jeder Filiale steht ein Brotschneider, da kommen Bäckereien nicht herum. Welches Modell es aber sein soll, hängt von den Gegebenheiten ab. Die südback 2019 hielt einige Anhaltspunkte bereit.2350
Steigende Bedeutung Snacks sind in den meisten Bäckereien längst mehr als ein Zusatzgeschäft. In vielen mittelständischen Unternehmen sind sie fu?r ein Viertel des Umsatzes verantwortlich. Es gibt hier jedoch auch Stolperfallen.2138
Backpraxis
Bläschenbildung beherrschen Wer den Beitrag von Enzymen zur Bläschenbildung kennt, kann diese bewusst steuern.842
Betriebswirtschaft
Wandelbare Zeichen Digitale Anzeigentafeln kommen in vielen Bäckereien zum Einsatz und sollen neue Kaufanreize schaffen.18a32
Blickpunkt
Chancen schaffen Der Förderverein Girassol e.V. gibt Kindern und Jugendlichen in Brasilien die Chance auf Bildung und eine berufliche Zukunft. Seit Kurzem bietet die Einrichtung auch eine Ausbildung zum Bäcker an.1243
Den Fiskus nicht vergessen Eine neue Richtlinie definiert die steuerlichen Rahmenbedingungen fu?r Gutscheine. Welche Formen die Vorgabe unterscheidet und was Firmen zur Ausgabe von neuen Gutscheinen und Annahme von Altgutscheinen wissen sollten.2250
Den Richtigen finden Wenn es um die Wahl des Steuerberaters geht, sind viele Details zu beachten. Als erstes sollten sich Inhaber fragen, was sie von der Beratung erwarten – und wie viel sie zahlen wollen.1750
Die Illusion der Unbesiegbarkeit Inspiriert vom raschen Aufstieg und Niedergang des Weltreichs der Incas blicken die Unternehmer Andreas Krebs und Paul Williams in ihrem Buch hinter die Fassade von Erfolgsstrategien in heutigen Zeiten.1242
Die Zügel abgeben Eine Betriebsübergabe an die nächste Generation oder bei Verkauf des Unternehmens braucht viel Planung. Enno Schürmann gibt als Experte Tipps dazu.1240
Eine echte Chance Immer mehr Firmen machen sich Sorgen um die Zukunft. Aufgrund des Fachkräftemangels und hoher Personalko- sten durch das steigende Durchschnittsalter der Mitarbei- ter sowie krankheitsbedingte Fehltage.15-1652
Einsicht ist der erste Schritt In dem Buch „Best Practice: Leadershit“ bekommen Chefs den Spiegel vorgehalten. Viel wichtiger: Das Werk ist eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Lektüre.15-1650
Im Gedächtnis bleiben Von einem neuen Gesprächspartner nehmen wir häufig zwei Dinge mit: den ersten Eindruck und seine Visitenkarte. Letztere ist eine gute Möglichkeit, im Gedächtnis zu bleiben.15-1648
Innung, was nun? Gedanken zum Verbandwesen im deutschen Bäcker- und Konditorenhandwerk. Oder: Warum wir eine Revolution in unserer Organisationsstruktur brauchen.544
Internorga: Eine gute Messe - und dann? Die Internorga bleibt in der Ausgabe 2019 der Platzhirsch unter den Messen fu?r den Außer-Haus-Markt. Doch wie ging es den Bäckern in der Halle B6 und vor allem: Wie geht es weiter?844
Marketing im digitalen Zeitalter uf dem Marketing-Tag in Köln am 10. September informierten der Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks und der Bäckerinnungsverband Westfalen-Lippe über neue Vertriebswege und Qualitätskriterien für Backwaren aus Verbrauchersicht.2050
Mitarbeiter Diebstahl: In die eigene Tasche Wie Sie erkennen, ob Ihre Mitarbeiter Sie beklauen und was im Fall der Fälle zu tun ist.1042
Positioniert euch! Unter dem Motto „Brot-Stars on Stage“ lud die Akademie Weinheim im Februar zum 3. Brotforum ins Waldschlösschen ein – hitzige Debatten, leidenschaftliche Referenten und eine hochwertige Auswahl an Backwaren inklusive.658
Verantwortung übernehmen Die Energieversorgung der Wiener Bäckerei Felber ist künftig CO2-neutral. Für die Umsetzung dieses Projektes erhielt das Unternehmen Unterstützung von 120 Privatinvestoren. Sie finden: Klimaschutz geht alle an.742
Versteckte Kosten: Überbordende Bürokratie Die Belastungen durch immer mehr Papierkram sind im Arbeitsalltag von Bäckereien deutlich spürbar. WEr häufig nicht ganz so viel davon mitbekommt, sind die Kunden. Eberhard Vielhaber hat sich die Mühe gemacht, eine Liste zu erstellen: Kosten, die keiner s1140
Vorsicht vor Totalverlust Die Altersversorgung des geschäftsführenden Gesellschafters ist bei einer GmbH-Insolvenz bedroht. Wie der Insolvenzverwalter laut einem BGH-Urteil die Einziehung und sofortige Verwertung erreicht.2148
Zeigen, was Qualität bedeutet Bei der Beschreibung von Brot sollten Sie nicht allein auf den Genusswert setzen. Moderne Bäckereien haben so viel mehr zu bieten. Mit geschicktem Storytelling und Transparenz, das unterschiedliche Mehrwerte betont, gelingt es, Kunden von Ihren Backwaren 1344
Comic
Cartoon 18
Cartoon 38
Cartoon 1911
Cartoon 411
Cartoon 611
Cartoon 1811
Cartoon 513
Cartoon 18a91
EDV
Bestellen statt anstellen Per Smartphone Essen zu bestellen, ist zum Alltag geworden. Warum sollte das nicht auch beim Bäcker funktionieren, fragt das Start-Up App&Eat aus Düsseldorf.18a42
Bewerber im Netz finden Mitarbeiterakquise findet heute zunehmend im Internet und auf sozialen Medien statt. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen und wie Social Recruiting gelingen kann.636
Bezahlen in der Bäckerei – Gut aufgestellt im Mittelstand 18a75
Bezahlte Klicks Wer Suchmaschinenwerbung gezielt angeht, kann für seinen Betrieb mit kleinen Beträgen Grosses erreichen. Unangefochtene Nummer eins hierbei: Google Ads.132
Blogs im Handwerk Blogs sind im Handwerk noch zu selten. Dabei bieten sie ein Alleinstellungsmerkmal, sorgen für Bewerber und generieren auch noch Umsatz. Der Malerfachbetrieb Heyse und die Fleischerei Freese machen es vor.1822
Chancen ergreifen Weg von der Zettelwirtschaft zu geführten Prozessen – bei dieser Transformation wirken digitale Tools wahre Wunder. Das Backhaus Fickenscher nutzt die Möglichkeiten der neuen Technologien und leitete damit einen Paradigmenwechsel im Unternehmen ein.556
Community Managment: FünfTipps für die direkte Umsetzung Beziehungen zwischen Menschen haben viel mit Vertrauen und Empathie zu tun. Community Management hat genau das zur Aufgabe: Beziehungsaufbau und seinen Erhalt.2336
Den Überblick bewahren Besonders an hochfrequenten Standorten können Handgeräte zu einem reibungslosen Service-Ablauf beitragen.18a48
Der Kurswechsel Kassensysteme haben sich in den vergangenen Jahren immer weiter zum Herzstück der Filialkommunikation entwickelt. Ein Ende dieses Trends ist aber absehbar, wie die Nachfrage bei Herstellern deutlich macht.18a54
Eine gute Antwort: Kundenfragen nutzen! Ein eigener Bereich für die häufig gestellten Fragen, bekannt als die FAQ, auf Ihrer Website stärkt die Kundenbindung und tut außerdem noch etwas für Ihre Suchmaschinenoptimierung.1022
Erzählen und zuhören Um in sozialen Netzwerken erfolgreich zu sein, brauchen Bäcker vor allem Mut, Einfühlungsvermögen und Kreativität. Im Social Web steht Beziehungsarbeit im Mittelpunkt.232
Gastrobereich: Chancen nutzen Ein ansprechender gastronomischer Bereich bietet Wachstumspotenzial für Bäckereien. Mit dem richtigen Kassensystem haben Sie den Prozess im Griff.18a47
Hände weg vom Bargeld 18a68
Im Netz sichtbar werden Der Kunde sucht auf Google, Bing oder einer anderen Suchmaschine nach einem Bäcker in seiner Nähe. Wird Ihre Bäckerei dort als eines der ersten Suchergebnisse angezeigt, ist die Wahrscheinlichkeit umso höher, dass der interessierte Kunde bei Ihnen auch ei2234
Ins Netz gegangen Für die überwiegende Zahl der Bundesbürger ist das Internet kein Neuland mehr, sondern tägliche Anlaufstelle. Die aktuelle Online-Studie von ARD und ZDF zeigt, welche Nutzer sich wo tummeln.2236
Internetpreis And the Oscar goes to... Auch in diesem Jahr vergibt unsere Redaktion den DBZ-Internetpreis für eine besonders gelungene Website-Gestaltung. Über die Auszeichnung freuen darf sich die Goldbäckerei Grote.726
Let's talk about bots Das niederländsche Start-up Table Duck entwickelt derzeit ein System für Getränkebestellungen via Facebook Messenger, um Servicekräfte zu entlasten. Die Datenschutz-Problematik hat das Unternehmen allerdings noch nicht gelöst.344
Messenger zum Kundenkontakt Schnell, jederzeit erreichbar und unkompliziert in der Nutzung: Messenger sind fu?r die Nutzer eine einfache Möglichkeit, um mit Unternehmen zu kommunizieren. Für die Betriebe sind sie im Gegenzug ein ebenso direkter wie kostengünstiger Weg, um erste Frag2130
Mit Netz und doppeltem Boden Warum die Sicherung Ihrer Unternehmensdaten so wichtig ist und welche Schritte Sie für deren Schutz einleiten sollten.422
Netiquette formulieren Das Miteinander der Menschen braucht Regeln – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Internets. Eine klare Netiquette kann dabei helfen den Dialog auf Ihren Kanälen nicht nur zu fördern, sondern auch zu steuern.2030
Perfekte Abläufe Zu Stoßzeiten geht es an der Bestelltheke oftmals rund. Kitchen Monitore helfen, Wartezeiten zu verkürzen und Arbeitsabläufe sinnvoll zu bündeln. Eine Idee, die in der Gastronomie längst Standard ist, erobert nun auch die Bäckerwelt.18a38
Sie sprechen mit Kellner Marc In Zeiten von hohen Personalkosten und Fachkräftemangel sind effizient arbeitende Mitarbeiter gefragter denn je. In einigen Restaurants bedient daher ein Kellner namens Marc. Er ist allerdings kein Mensch – sondern eine Stimme im Handy.18a44
So werden Sie zur Marke Was macht Sie zum Mitarbeiter-Magneten? Vieles ist im Web inzwischen möglich, um sich nach außen als Arbeitgeber perfekt zu präsentieren. Wahre Bindung aber kommt von innen.15-1626
Social Recruiting Wie Sie im Netz potenzielle Mitarbeiter ansprechen und gewinnen.1726
Social-Media-Mythen Soziale Netzwerke sind ein wichtiger Kanal im Marketing-Mix. Doch obwohl die meisten Bäcker sie heute regelmäßig nutzen, haben sich einige falsche Glaubenssätze hartnäckig in den Köpfen festgesetzt.928
Themenideen entwickeln Soziale Netzwerke locken Kunden an. Aber nur, wenn den Besuchern auf Kanälen wie Facebook und Instagram gefällt, was sie sehen. Dabei dürfen die passenden Inhalte kein Zufall sein, sondern lassen sich gezielt steuern. Hier sind Tipps dafür.1322
Überholspur statt Abstellgleis Kaum eine technische Neuerung hat den Verkauf in den vergangenen Jahren so sehr umgekrempelt wie der Umstieg auf das bargeldlose Bezahlen. In den Läden der Systemgastronomie-Kette Yorma's zeigen Dienstleister wie S-Payment schon heute, was bald Standard s18a50
Umgang mit Kritik im Netz Zahlreiche Beschwerden werden täglich im Internet veröffentlicht. Für Unternehmen kann das zu einer echten Herausforderung werden. Ein Text über Google-Bewertungen, kritische Kommentare und richtige Reaktionen.1922
Was Verbraucher wollen Die Entwicklung digitaler Medien und Systeme sowie neuer Produkte schreitet rasant voran. Dabei sollten Sie keinen dieser Trends verschlafen.18a36
Fachthema
Auf großer Tour Schon seit Jahren boomt die Bäckergastronomie, gerade im Snack-Sektor. Moderne Verkaufsfahrzeuge bringen das lukrative Geschäft auch zu den Kunden, die es nicht bis in die Filiale schaffen.642
Eine Frage der Qualität Zum Glasieren von Gebäcken gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Uwe Hammerath von Frisch Spritzmatic erklärt im Interview, welche Faktoren bei der Wahl der richtigen Methode entscheidend sind.322
Geschmeidig bleiben Die Verarbeitung von Fondant als Glasur ist kein Hexenwerk. Ein paar Grundregeln im Kopf sorgen für eine konstante Qualität.318
Selbst ist der Gast Form folgt Funktion: Das gilt gleichsam für die Einrichtung von Geschäftsstellen. Der Kunde soll sich heute nicht nur wohlfühlen, sondern auch selber bedienen können.2340
Wohlfühlklima für Teige Moderne Kunststoffdielen gewährleisten, dass die darin gelagerten langzeitgeführten Teiglinge nicht zu warm und nicht zu kalt, aber auch nicht zu trocken oder zu feucht werden.648
Firmenporträt
Abhängig von den Gezeiten Hoch oben im Norden backen die Grünhoffs seit vier Generationen Brot und Brötchen. Nun haben Maya und Lars Grünhoff einen alles andere als gewöhnlichen Standort eröffnet: das Knuust by Grünhoffs Backstuuv.1014
Brot wie früher Die Brotmanufaktur „Herr von Myra“ in Soest backt ihre traditionell hergestellten Brote und alle anderen Gebäcke im direkt befeuerten Holzofen. Die Gäste können dabei zusehen.414
Das Beste von Beidem In der Bäckerei „Merle? - Brot- und Teegenuss“ in Köln-Lindenthal bietet der gebürtige Franzose Jacques Merlet ein kleines aber feines Sortiment traditioneller französischer und deutscher Backwaren und eine große Teeauswahl an.1214
Das meistverkaufte Brot der Welt „Das da“, lautet wohl die häufigste Bestellung an der Ladentheke. Der Bäcker Marlon Gnauck hat aus dieser Wortwahl eine Marketingkampagne entwickelt und die Existenz seines kleinen Familienbetriebes gerettet.920
Die Binkel-Retter Das Bäckerhaus Veit sorgt in einem Projektgarten dafür, Jahrtausende alte Urgetreidesorten zu erhalten und ihre Backeigenschaften zu erforschen. Regionalität ist Erfolgsfaktor Nummer eins des familiengeführten Betriebes.2022
Drei Standbeine Mit drei Filialen, ihrer Präsenz auf Wochenmärkten und der Belieferung von Supermärkten sind Ellen und Torsten Cuda von der Bäckerei Timmermann auf Erfolgskurs. Und für die Nachfolge ist auch schon gesorgt.120
Ein Stück dänisches Glück Die Copenhagen Coffee Lab and Bakery lockt mit dänischen Backwarenspezialitäten und handwerklich hergestelltem Kaffee Kunden in und um Duisburg an.620
Eine Familienangelegenheit Bei der Mühlenbäckerei Vielhaber steckt die Mühle nicht nur im Namen, sie ist Dreh- und Angelpunkt des Unternehmens: Seit 200 Jahren wird hier Roggen gemahlen.324
Feuer & Flamme für´s Handwerk Seit etwas mehr als zehn Jahren ist die Ahlener Bäckerei Zimmermeier nun der „Holzofen-Bäcker“. Dabei setzt der Familienbetrieb ganz auf alte Handwerkstraditionen. Ein mutiges Konzept, das voll aufgegangen ist.2226
Fit für die Zukunft Hannes-Alexander Behrens meistert einen Spagat: Er führt die Familienbäckerei mit Rücksicht auf die eigenen Wurzeln, scheut jedoch auch keine Einschnitte, um künftig erfolgreich zu sein.1814
Frischer Wind Um das Familienunternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, setzt Geschäftsführer Bastian Mey regelmäßig neue Projekte um. Wichtig ist ihm dabei, diese mit Bedacht anzugehen.1314
Große Pläne für die Zukunft Die Bäckerei Sönke Petersen in Niebüll plant den Generationenwechsel sehr sorgfältig. Bis es soweit ist, stehen Millionen-Investitionen an. Der Nachwuchs soll frischen Wind in die Filialen bringen.216
I do it my way Auf der schwäbischen Alb hat der BeckaBeck seinen ganz eigenen Weg gefunden und sich ein funktionierendes, kleinteiliges Erzeugernetzwerk aufgebaut. Regionalität wird hier nicht nur zu Werbezwecken genutzt, sondern bemerkenswert authentisch und konsequent1718
Klein, aber fein Im nordrhein-westfälischen Vreden zeigt die Bäckerei Geelink, wie ein kleiner Handwerksbetrieb mitten in der Stadt mit nur einer Filiale erfolgreich bestehen kann. Kreative Vielfalt und ein Blick u?ber den Ofenrand hinaus sind der Schlüssel zum Erfolg.2122
Knäckebrot mit sozialem Mehrwert Die zum Kiebitzhof in Gütersloh gehörende Bioland-Bäckerei hat sich mit ihrem Bäckerknäckebrot in vielen leckeren Varianten einen guten Namenim In- und Ausland gemacht.1122
Mit Bauchgefühl zum Erfolg Seit 2005 führen die Geschwister Simone Böhne und Karsten Krüger Karlchen’s Backstube mit Sitz in Löhne. Mit der Brotschaft in Bad Oeynhausen ist ihnen der nächste große Coup gelungen.548
Nachhaltig angetrieben Vor 21 Jahren gründete Andreas Wittmaack eine von Beginn an Demeter-zertifizierte Backstube. Sein neuestes Projekt: Er möchte ein Windrad bauen, das seine Elektrofahrzeuge antreibt.718
Öffentlichkeitsarbeit als Erfolgsmodell 15-1618
Vollkorn im Blut Volker Apitz hat sich vor 20 Jahren ein Nische gesucht – und fu?hrt auf der Grundlage bis heute eine erfolgreiche Bäckerei, die sich auf ihre Stärken konzentriert.2328
Von Wümme zu SAM Volker Sammann führt die Bäckerei seines Vaters in sechster Generation und hat diese mit klarer Linie und einem neuen Namen erfolgreich für die Zukunft aufgestellt.822
Führen
Aufgepasst bei Minijobbern Jetzt werden die ersten Fälle bekannt, in denen eine seit dem 1. Januar 2019 wirksame Gesetzesänderung für Unternehmen massive Probleme macht. Die Regelung zwingt dazu, bestehende Verträge mit Minijobbern anzupassen.1336
Azubis finden und halten Viele Betriebe suchen händeringend nach Auszubildenden für den Bäckerei-Fachverkauf. Um junge Menschen für diesen abwechslungsreichen Beruf zu begeistern, lassen sich die Unternehmen einiges einfallen. 10 Tipps.1434
Blindflug vermeiden Baustein 12: Controlling – Überblick im Cockpit Strategisches Management und kooperative Führung benötigen Management- Informationen als Führungsinstrument im Unternehmer-Cockpit.1926
Die Lust auf Leistung fördern Geeignete Mitarbeiter zu suchen, finden, binden und effektiv in Szene zu setzen hat höchste Priorität.1430
Extra-Moos für grüne Autos Ein wesentlicher Aspekt hin zu einem umweltverträglicheren Fuhrpark sind die Investitionen. Da gibt es Möglichkeiten, sich unter die Arme greifen zu lassen.1337
Grüner wird´s nicht WEr sich für nachhaltige Mobilitätskonzepte interessiert, kommt um die Bäckerei Schüren nicht herum. Die Umstellung des Lieferverkehrs auf elektrische Antriebe ist fest mit dem gesamten Betrieb verwoben.1136
Ideenfitness trainieren Martin Gaedt ist Innovationsmanager, Erfolgsautor, passionierter Recruiter und einer der Top-HR-Experten in Deutschland. Am 15. Oktober spricht er auf dem Filialmanagementtag in Münster. Wir stellten ihm vorab 44 Fragen.2034
Interview: Neue Strukturen Udo Damian, Vorstand der SHB Allgemeine Versicherung, über Änderungen im Vertrieb, zukünftige Entwicklungen sowie notwendige Versicherungen für Bäcker.1132
Rund um Vorstufen Interview: Wir sprachen mit Dr. Georg Böcker und Klaus Weiße aus dem Hause Böcker über das Unternehmen, Trends, Politik und welche unbekannten Möglichkeiten Sauerteig bietet.932
Torten statt Tickets Dort, wo früher Passagiere auf ihren Zug gewartet haben, hat Sarah Schell mit ihrer Familie eine Konditorei mit Cafe? eröffnet. Bei der Umsetzung ihrer Ideen halfen die Ladenbauer von Walterscheid.2142
Unternehmerhandbuch Der Leitfaden für gute Kommunikation, Baustein 9: Systematik1222
Unternehmerhandbuch Baustein 8: Vom Leitbild zur Kommunikation1024
Unternehmerhandbuch Baustein 7: Einfach machen. Vorsätze, Aufgaben und Projekte zu bewältigen erfordert den richtigen Antrieb.830
Unternehmerhandbuch: Sortimente, die begeistern Eine systematisierte Produktentwicklung und -einführung, „spitz statt breit“, ist die Voraussetzung für hochwertige, einzigartige und emotionale Sortimente und Dienstleistungen.1730
Urlaubsrecht Diese neuen Urteile zum Thema Urlaubsrecht sollten Sie als Unternehmer kennen.730
Versicherungen: Angriff aus dem Nichts Die Digitalisierung bringt neben erheblichen Arbeitserleichterungen auch eine ganze Reihe an Gefahren mit. Doch der kann sich dagegen schützen – vorbeugend und nachsorgend.1132
Vom Kollegen zum Chef Gestern noch normales Teammitglied, heute Verkaufsleitung – keine Seltenheit und dennoch eine Herausforderung.1946
Warum backen wir? Wer strategisch an seinem Unternehmen und an einer einzigartigen Positionierung arbeitet, findet nach dem Pareto-Prinzip die lukrativen Baustellen mit großen Effizienz-Potenzialen.638
Wie Menschen ticken, Baustein 5. Neuromarketing Welche Chancen sich für Ihr Unternehmen durch eine emotionale Markenpositionierung bieten und wie wichtig die Differenzierung über Image und Emotionen ist.426
Zusammenhalt und Zugehörigkeit Neurologie ist nicht nur etwas für Wissenschaftler und Ärzte, sondern auch für Teamleiter und Chefs, davon ist der Führungskräfte-Coach Sebastian Purps-Pardigol überzeugt. Er berichtete uns von Erkenntnissen der Hirnforschung und was Gießkannen mit Mitarb332
„Der Kundenbon steigt“ Beim Betriebswirtschaftstag am 23. Januar in Köln präsentierte Betriebsberater Sigurt Jäger aktuelle Zahlen rund ums backende Handwerk. Den Hitzesommer meisterten die Bäcker besser als erwartet.330
Geld und Sicherheit
Bedrohung aus dem Hintergrund Die Zahl von Angriffen aus dem Netz auf Unternehmen steigt im Zuge der Digitalisierung rasant an. Versicherungen haben daher Cyber-Policen mit in ihr Portfolio aufgenommen.18a72
Geld mit Gewicht Bargeld ist Fluch und Segen gleichermaßen. Lösungen wie Bezahlautomaten oder Wiegeschubladen sollen den Umgang damit vereinfachen.18a66
Plastik im Portemonnaie Bisher war Deutschland eine Bargeld-Bastion. Doch das Plastik-Pendant hat eine wichtige Hürde genommen: Im Einzelhandel ist der Kartenumsatz erstmals höher als mit Scheinen und Münzen.18a60
Wachsam bleiben Leider kommt es in Bäckereien immer wieder zum Diebstahl durch Mitarbeiter, was neben einem Vertrauensbruch auch finanzielle Schäden anrichtet. Umso wichtiger ist es, den Missetäter schnell zu finden. Anzeichen gibt es meist genug.18a56
Handelsregister
Handelsregister 240
Handelsregister 1952
Im Detail - Rohstoffe und Technik
Vorstufen für Weizengebäcke Zur Herstellung von Premiumgebäcken aus Weizenmahlerzeugnissen empfiehlt sich der Einsatz von Weizenvor- und Sauerteigen. Bei fachgerechtem Einsatz lassen sich damit deutliche Qualitätssteigerungen erzielen.350
Interview
Der geborene Tüftler Sandor Kövy hat den ersten Prototypen seiner Brötchenanlagen im Keller seiner Sozialbauwohnung gebaut – und daraus ein erfolgreiches Unternehmen erschaffen. Wir trafen ihn zum Interview.838
Die Erweiterung einplanen Der Neubau einer Produktion mit angeschlossener Verkaufsstelle ist ein umfangreiches Projekt, bei dem Bäcker vieles bedenken müssen. Wir sprachen mit Janez Jakobcic von Hans Dietrich Fertigbau über die entscheidenden Meilensteine im Prozess.740
Investitionen
Bio-Kaffee & einfaches Handling m Heißgetränke-Sektor liegt fu?r Bäckereien weiterhin großes Potenzial. Wie Sie dieses ausschöpfen, zeigten die Kaffeefirmen auf der südback.2348
Der Verkauf kommt ins Rollen Verkaufs- und Liefermobile braucht fast jede Bäckerei. Solche großen Investitionen sollten daher gut überlegt sein, denn ein moderner Fuhrpark ist ein absoluter Erfolgsfaktor.2349
Kaffee
Auf 'nen Kaffee Für diese Ausgabe der DBZ hat sich unsere Redaktion auf die Suche nach außergewöhnlichen Locations für eine leckere Tasse Kaffee gemacht. In der schönen Stadt Dresden sind wir auf gleich zwei besondere Konzepte gestoßen.348
Ladenbau
An einem Strang Die Bäckerei Raisch ist Teil einer neuen Ortsmitte in Böblingen-Dagersheim. Dabei unterstreichen sowohl das Sortiment als auch die Gestaltung durch Korte Einrichtungen den Treffpunkt-Charakter.1832
Leben
125 Jahre gereift Dass sich Tradition und tiefe Wurzeln prima mit neuen Ideen kombinieren lassen, beweist Karin Steinhoff. Sie verwirklichte im 125 Jahre alten Familienbetrieb einen ganz neuen Ansatz.666
Besinnung auf das Wesentliche In der Lohner Landbäckerei legt die Familie von Heinrich van Lengerich seit jeher Wert auf ausgezeichneten Geschmack und qualitativ hochwertige Waren.450
Brot und Buch vereint Vor rund 136 Jahren begann die Geschichte der Meister-Brot Bäckerei Schorner – heute verbindet der Familienbetrieb das Bäckereigeschäft mit einer hauseigenen Buchhandlung.1458
Das schrieben wir vor 50 Jahren Für diese Ausgabe hat sich unsere Redaktion wieder in die Tiefen des Verlagsarchivs begeben und herausgesucht, was die Bäcker im Jahr 1969 beschäftigte.142
Das wirkt auch heute noch Die Möglichkeiten Backwaren maschinell aufzuarbeiten entwickeln sich stetig weiter. Für uns Grund genug, dieses Thema über die Jahre immer wieder zu beleuchten.133
Doppelte Geschwisterpower Vom Pferdewagen über DDR-Flitzer mit Tapeziertisch zum erfolgreichen Verkaufsmobil – die Bäckerei Hübner aus Eschdorf hat seit ihrer Gründung so einige Änderungen und Generationswechsel miterlebt. Heute kann sie auf 132 Jahre Familiengeschichte zurückblic2058
Durch Vielfalt zum Erfolg Mit hochwertigen Backwaren und Produktvielfalt bietet die Bäckerei Schöne in Radeburg den ansässigen Großmärkten die Stirn. Inhaber Michael Schöne setzt sich leidenschaftlich dafür ein, dass auch glutenfreie Brote und Brötchen geschmacklich punkten können15-1658
Ein Dankeschön für die vielen guten Wünsche! 242
Ein Grund zum Feiern Als Hochzeitsgeschenk nahm die Tradition der Bäckerei Roth in Oberbrechen ihren Anfang. Diesen Dezember kann die Familie auf eine 125-jährige Geschichte zurückblicken und zelebriert den Anlass bereits das ganze Jahr über.2258
Ein Stück Kulturgut Der Sauerteig von Bäckerei und Konditorei Hatscher aus Stavenhagen wurde aufgrund besonderer Eigenschaften in das Sauerteigmuseum aufgenommen. Von den dort 150 Teigen aus aller Welt kommen bislang nur zwei aus Deutschland.1958
Familienbetrieb Seit über 100 Jahren gibt es die Goldbäckerei Grote. Den Erfolg sehen die Geschäftsführer in dritter und vierter Generation, Charly und Carl Grote, in dem außergewöhnlichen Familienzusammenhalt begründet.950
Innovation im Dreierpack Der Ursprung der Bäckerei und Konditorei Gildhuis-Brot liegt lange zurück – etwa 118 Jahre. Das Familienunternehmen überstand seitdem beide Weltkriege und Inflationswirren. Heute gehen die drei Inhaber-Brüder mit der Zeit.2158
Klo des Monats 849
Klo des Monats Keine Frage – was die Einrichtung ihrer Filialen angeht, lassen sich Bäcker und Systemgastronomen nicht lumpen. McDonald's lockt mit Coffeeshop-Ambiente. Und manche Bäckerfiliale geht inzwischen als Gesamtkunstwerk durch. Was uns nur aufgefallen ist: Mit 358
Klo des Monats Die Idee für die Serie „Stilles Örtchen des Monats“ kam uns, weil dieser doch sehr wichtige Raum den Planern mancher Bäckerei offensichtlich schnurzpiepegal war. Da sitzt der Kunde dann also in einem wunderschönen Café, zahlt (hof- fentlich) auch die ents573
König und Konditor Mit ausgefallenen Stühlen, vielen Messen und geschnittenem Kuchen beschäftigten sich die Ausgaben des DBZ Magazins vor fünf, 15 und 25 Jahren.213
Lauge im Blut Die Brezelbäckerei Ditsch gehört zu den größten Backwarenherstellern in Deutschland. Der Grundstein: die kosnequente Ausrichtung auf einen Schwerpunkt.750
Mit Mut voraus Die Bäckerei und Conditorei Triffterer aus Neuenkirchen hat seit mehr als 80 Jahren die Zukunft fest im Blick.574
Rückblick: Messe und mehr Herbstzeit ist Messezeit: Wie in diesem Jahr stand auch in der Vergangenheit die südback im Mittelpunkt unserer Berichterstattung im September und Oktober.203
Stille Örtchen Da sitzt der Kunde dann also in einem wunderschönen Café, zahlt (hoffentlich) auch die entsprechenden Preise und wenn er dann einem menschlichen Bedürfnis nachgehen muss, fühlt er sich plötzlich wie in einer Autobahnraststätte. Das soll natürlich nicht s1150
Voller Superlative Die Highlights der Branche dürfen im DBZ Magazin natürlich nie fehlen. Schließlich wollen Sie immer wissen, wer gerade die Nase vorn hat.183
Wer hat an der Uhr gedreht? Autos, Teiglinge und Bäcker aus Amerika: In den Ausgaben vor fünf, 15 und 25 Jahren sprach das DBZ magazin ganz unterschiedliche Aspekte an. Ein Rückblick.32
Zukunft von früher Was damals noch Zukunftsmusik in den Ohren der Bäcker war, ist mittlerweile gang und gäbe. Womit sich die Branche vor Jahren befasste, zeigen wir im kurzen Rückblick.193
Zurück in die Zukunft Vor xy Jahren83
Zurück in die Zukunft Das Berufsbild des backenden Handwerks verändert sich stetig. In unserem Rückblick schauen wir auf die letzten 25 Jahre einer Jahrtausende alten Handwerkstradition.123
Zurück in die Zukunft Vor xy Jahren.73
Zurück in die Zukunft Die Bäckerei Justus ist nahezu 200 Jahre alt. Sie hat sich Bewährtes erhalten und verknüpft das mit modernen Ansätzen. So werden die Mitarbeiter heute da geschult, wo vor 150 Jahren alltäglich der Teig zubereitet wurde.1350
Messe
Ausstellerverzeichnis 1836
Besuch bei Kollegen Ob Plausch oder Fachgespräch – nutzen Sie die Zeit in Stuttgart doch, um neben der südback auch spannende Bäckereikonzepte der Stadt zu besichtigen.18102
Buntes Rahmenprogramm Die südback hat ein dickes Aktionen-Paket geschnürt. Zahlreiche Wettbewerbe und Vorträge sollen die Besucher an den Messetagen begeistern. Hier sind die Highlights.1849
Damit der Laden gut läuft Ladenbau, Kaffee und Brotschneider entscheiden mit, wie erfolgreich eine Filiale funktioniert. Wir zeigen Ihnen die Highlights der südback.1872
Das gewisse Etwas Die kleinen Helfer in der Backstube und im Verkauf machen oft den Unterschied. Ob passende Utensilien für den Transport, Dekore, Möbel oder Verkaufsfahrzeuge – die südback zeigt sich vielseitig.1890
Ein gutes Zusammenspiel Ist der Teig erst einmal zubereitet, braucht er die richtige Temperatur. Egal ob im Ofen oder in den Kälteanlagen. Dabei passen sich die Systeme flexibel an die Prozesse an.1866
Guten Appetit Ein frisches Weggle zum Frühstück, ein herzhaftes Schmankerl oder ein Glas Wein – in Stuttgart gibt es zahlreiche Cafés, Bars oder Restaurants, die sich für einen guten Start in den Tag oder den Abend nach der Messe lohnen.18106
Im Trend mit Dinkel und Co. Die Bäckerbranche ist kreativ – das zeigt sich auch bei den Anbietern im Rohstoff- und Convenience-Bereich, die einige Neuheiten parat haben.1850
Innovationen an jeder Ecke Mit rund 700 Ausstellern auf 65.000 Quadratmetern gibt es für die Besucher in den Messehallen einiges zu entdecken.1843
Öfter mal was Neues Die südback in Stuttgart hat die Karten neu gemischt: In diesem Jahr präsentieren sich vom 21. bis 24. September rund 700 Aussteller in neuen Hallen.1826
Saubere Technik Ob Verarbeitung von Teigen, Veredelung von Feingebäcken oder Aufarbeitung von Brötchen – auch in diesem Jahr präsentieren die Aussteller ihre bewährten Produkte und Neuheiten in Sachen Technik. Verbesserte Hygieneeigenschaften, kompakte Maße und einfache 1858
Umsatzbooster Datenanalyse Ob in der Personalplanung, der Warenwirtschaft oder dem Bestellwesen – IT-Systeme werden immer besser mit der Komplexität der Informationsströme fertig. Auch im Bereich Kasse hat sich einiges getan. Bei diesen Herstellern und Dienstleistern lohnt sich ein1886
Wegweiser der Branche Seit mehr als 40 Jahren ist die südback Kompass für die Entwicklungen im Bäckerhandwerk.1898
Orientieren
"Das Maß ist voll!" Die Bäcker im Norden sind unzufrieden: mit der Politik im Allgemienen, mit Bürokratie und Überregulierung ganz konkret. Zukünftig möchte man stärker politisch agieren und dabei möglicherweise auch mal "ungesetzlich" vorgehen, so die Ankündigung. Die Vorst1118
"Unser schönes Handwerk" In der letzten Ausgabe verabschiedeten wir den scheidenden Landesinnungsmeister des Verbandes für Westfalen-Lippe, Heribert Kamm. In dieser begrüßen wir den neuen: Jürgen Hinkelmann. Ihn baten wir auch gleich zum Gespräch.15-1614
20 Mal schlauer Auf der Internorga erwartet Bäcker ein volles Vortragsprogramm in der Blue Box unseres Verlages. In insgesamt 20 Beiträgen in Halle B6 bekommen Sie neue Anreize für Ihren Betrieb.528
30 Jahre Mauerfall Das historische Ereignis am 9. November 1989 forderte auch vom Bäckerhandwerk auf beiden Seiten der Grenze neue Lösungen.2314
Auch mal unbequem Michael Rindfleisch ist Obermeister der Bäcker-Innung Bayreuth und erklärt im Interview seine Sicht zur Zukunft der Innungen und warum er mit dem Landesinnungsverband Bayern hadert.2018
Aufarbeitung Für die Herstellung von Massen aller Art, die Aufarbeitung von Kleingebäck und die Veredelung von Feingebäck zeigen die Aussteller innovative Ideen und bewährte Technik.532
Aus den Bäkos Der Bäko-Stand in der Bäckerhalle B6 auf der Internorga lockte wie gewohnt zahlreiche Besucher an. Unklar ist, wie der Treffpunkt im neuen Hallenkonzeot 2020 aussehen kann.712
Aus den Bäkos 15-1612
Aus den Bäkos 1312
Aus den Bäkos 914
Aus den Bäkos 514
Aus den Bäkos 1120
Aus den Unternehmen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.1912
Ausgezeichnete Lösungen Messen sind immer eine wunderbare Möglichkeit, die kleinen und großen Neuheiten im Bäckerhandwerk zu entdecken. Einige besonders gute haben sich in Stuttgart wieder unsere DBZ Trophy zur südback verdient.2118
Ausstellerverzeichnis 2019 Ausstellerverzeichnis520
Bäko fordert "Zeit für mehr Genuss" Auf der südback darf der Stand der Bäko Zentrale getrost als eines der Highlights bezeichnet werden. Auf mehr als 2.000 Quadratmetern zeigt die Genossenschaft, was im Backhandwerk alles möglich ist.1812
Brötchen auf Achse Mit der Mobilität von Bäckern und Waren beschäftigt sich das DBZ Magazin schon seit Langem – egal ob der Kunde zum Brötchen kommt oder das Brötchen zum Kunden.143
Cartoon 79
Cartoon Cartoon: All-in-one Kassenterminal!811
Chance für das Handwerk Mit ihrem sogenannten Fachkräfteeinwanderungsgesetz will die Bundesregierung den eklatanten Mangel an qualifiziertem Personal bekämpfen. Das dürfte auch den Bäckereien neue Möglichkeiten eröffnen.214
Den ganzen Sonntag Brötchen Brötchen und Brot sind zubereitete Speisen – befindet der Bundesgerichtshof. In einem aktuellen Urteil ebnet der BGH damit dem ganztägigen Verkauf dieser Produkte den Weg.2218
Die Krusten im Kopf abbauen Der 31. Bäko-Workshop vom 20. bis 22. Oktober hielt einige Überraschungen bereit. Moderator Marcus Höffer hatte zahlreiche Top-Speaker geladen und führte die rund 300 Teilnehmer souverän durch das Programm.2214
Editorial 62
Editorial 142
Editorial 15-162
Editorial 33
Editorial 23
Editorial 13
Editorial 53
Editorial 43
EDV & Kassen Im Bereich EDV und Kassen ist Vernetzung weiterhin das Top-Thema auf der Internorga. Die vielseitigen Lösungen helfen, Prozesse zu optimieren und Umsatzpotenziale auszuschöpfen.540
Ein Mann fürs Präsidium? Jörg von Polheim, Vorstandsmitglied des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerks, über seinen Weg nach Berlin.614
Eine bewegte Karriere Heribert Kamm führte den Verband Westfalen-Lippe als Landesinnungsmeister durch dick und dünn. Mit uns spricht er über die bewegte Zeit und seine Erinnerungen, bevor er das Amt weiterreicht.1414
Erfolgreich auf der Messe unterwegs Auf der Internorga erwartet Sie ein prall gefülltes Programm. Da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Messebesuch sinnvoll gestalten können.542
Genießen, was gut tut! Viele Neuheiten, ein bewährtes Konzept und eine Weltpremiere: Auf der diesjährigen Ebäcko-Ausstellung in Münster schauten Ladenbauer, Rohstofflieferanten und Anlagenhersteller gemeinsam mit den Bäckern der Region über den Tellerrand.312
Handwerk: Eine Frage der Struktur Heinrich Traublinger, ehemals Mitglied des Landtages, über die Organisationen im Handwerk und deren Geschichte.916
Highlights aus Hamburg Die Internorga steht kurz vor der Tür. Für Bäcker wird in diesem Jahr ein Thema besonders in den Vordergrund gerückt: Snacking.516
Highlights zum runden Geburtstag Die Sigep in Rimini läutet traditionell das Messejahr für die italienische Lebensmittelbranche ein. Vom 19. bis zum 23. Januar dreht sich bei der 40. Auflage der Messe alles um Kaffee, Speiseeis, Konditorei und Bäckerei.111
Im Sommergespräch Bäckermeister Roland Ermer spricht im Interview über seine Zeit als Landesobermeister in Sachsen und die Zukunft der Backbranche.1914
Im Verkauf Die Backwaren an die Frau und an den Mann zu bringen, ist eine große Herausforderung. Einfacher wird es mit den Lösungen dieser Unternehmen.538
Image und Handwerk Maren Andresen, Landesinnungsmeisterin Schleswig-Holsteins und Präsidiumsmitglied des Zentralverbandes, zur Marketingarbeit und Werbe-Aktionen des Verbandes2326
Impressionen: Internorga Auf der Internorga stellten zahlreiche Unternehmen ihre Produkte vor. Auch wir waren in Hamburg, um Messeluft zu tanken. Hier sind einige unserer Eindrücke.714
Inhaltsverzeichnis 15-164
Inhaltsverzeichnis 144
Inhaltsverzeichnis 134
Kaffee & Ladenbau Des Deutschen liebstes Heißgetränk, der Kaffee, bleibt Umsatztreiber in Bäckereien. Die Unternehmen zeigen, welche Neuigkeiten es auf dem Markt gibt. Und auch die Ladenbauer haben sich einiges ausgedacht.536
Keine Generallösung Wir sprachen mit ZV-Präsident Michael Wippler u?ber den Strukturwandel im Verbandswesen.616
Kommentar Für ein neues Bäckerhandwerk; Einladung zum Runden Tisch710
Kreativer Austausch Zwei Tage lang trafen sich Produktions- und Verkaufsverantwortliche in Dresden zum 5. Bäckerbarcamp. Es erwartete sie ein buntes Rahmenprogramm, Foodinnovationen und Geselligkeit.2020
Kurz vor dem Burnout Wenn 2019 ein erfolgreiches Jahr werden soll, muss es Politik und Handwerksorganisationen gelingen, die Bürokratie zurückzuschrauben. Auf den Zentralverband warten viele Aufgaben.112
Liebe zum Handwerk Seit knapp einem Jahr plant Anne-Kathrin Müller den Start der südback, die am 21. September ihre Tore öffnet. Kurz bevor es in Stuttgart los geht, erklärte sie uns ihre Vision für die Messe.1714
Mit dem Blick nach vorn Ihre Ideen für eine moderne Bäckerei zeigte die Bäko Zentrale auf einem gewaltigen südback-Stand. Mit den Lösungen sollen Betriebe für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet sein.2012
Mit gutem Beispiel voran. Christian Lindner ist der neue Brotbotschafter 2019. Wenige Tage vor der Europawahl sprach der FDP-Bundesvorsitzende und Enkel eines Bäckers mit uns über Bürokratieabbau, Brotkultur und ausgewogene Handelsbedingungen für das Handwerk.1112
Nachrichten Nachrichten186
Nachrichten 216
Nachrichten 236
Nachrichten 206
Nachrichten Nachrichten76
Nachrichten 146
Nachrichten Nachrichten56
Nachrichten Nachrichten16
Nachrichten Nachrichten46
Nachrichten Nachrichten86
Nachrichten Nachrichten106
Nachrichten Nachrichten126
Nachrichten Nachrichten36
Nachrichten 15-166
Nachrichten Nachrichten196
Nachrichten Nachrichten66
Nachrichten 226
Nachrichten Aktuelles und Hintergründe136
Nachrichten Nachrichten96
Nachrichten Nachrichten116
Nachrichten Nachrichten26
Neue Ernte – neue Möglichkeiten Die Roland Mills United stellte beim Next Baker Event den aktuellen Erntebericht und daraus resultierende Maßnahmen für die Teigbereitung vor. Außerdem gab es einen Ausblick auf die Bäckerei von morgen.1920
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.612
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.1012
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unter- nehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.1212
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.412
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.316
Neue Positionen Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unternehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.818
Nutzt mehr Sauerstoff! Prof. Dr. Klaus Lösche spricht im Interview über Hefe-Eigenschaften sowie Anwendungen und Innovationen im Bereich Backhefe.116
Öfen & Kälte Mit moderner Technik lassen sich die Abläufe in der Backstube besonders beim Kühlen und Backen spürbar rationalisieren und verbessern.534
Öfter mal anders Um Kunden in den Laden zu locken, lassen sich Bäckereien einiges einfallen. Währemd lokale Spezialitäten und ansprechende Teilchen fast überall zu finden sind, sind manche Ladenbau-Ideen sehr ausgefallen.15-163
Personalien Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unter- nehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.2112
Personalien Ob Key Account Manager, Vorstandsvorsitz oder Beratungsservice – in den Unter- nehmen der Branche ist einiges los. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die neuesten Positionen und Ansprechpartner vor.2312
Prägende Köpfe Die Geschicke des Bäckerhandwerks werden maßgeblich von den Landesinnungsmeistern bestimmt. Wir haben eine Übersicht zusammengestellt, wer aktuell die Ruder in der Hand hält.1412
Querdenker gesucht Einladung zum Runden Tisch des Bäckerhandwerks. Diskutieren Sie mit Präsident Michael Wippler Ihre Reformideen.628
Riminis Ruf Vom 18. bis 22. Januar 2020 findet auf dem Messegelände im italienischen Rimini wieder die Sigep statt – die Messe besonders für Süßwarenliebhaber.2224
Rohstoffe & Convenience Lecker und gesund: Ohne Rohstoffe geht in der Bäckerei gar nichts. Diese Hersteller zeigen auf der Internorga, wie die Zutaten der Zukunft aussehen.530
Runder Tisch Tacheles am Runden Tisch812
Schwerpunkt Stollen: Das sächsische Christkind „Sachsen – das Land der Kuchenfresser!“ So spottete einst ein Literaturprofessor. Was genau den Akademiker aus dem 19. Jahrhundert zu diesem Urteil getrieben hat, ist nicht u?berliefert. Aber die selbsternannten „Gaffeesaggsen“ ließen sich dadurch den App2322
Starke Stimmen Die Unterstützung von Betriebsgründern und jungen Menschen, die eine Bäckerei übernehmen wollen, sowie gezielte Nachwuchsförderung sind die Ziele der Young Bakerz. In Osnabrück fand am 14. Oktober die Vereinsgründung statt.2220
Stete Entwicklung Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH, über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Internorga.518
Steuer verrissen Viele Wagen der Sprinterklasse werden zu niedrig besteuert. Die Zollbehörden wollen das jetzt ändern. Seit Anfang des Jahres bekommen Bäcker deshalb Steuerbescheide mit teils gravierenden Erhöhungen.617
Süße Einblicke Zum 40-jährigen Bestehen zeigte die Sigep in Rimini, dass sie der Status quo der italienischen Messen im Bereich Speiseeis und Konditorei ist.314
Verantwortung übernehmen Bei der Wahl des Präsidiums auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbandes wurde Michael Wippler in seinem Amt bestätigt. Als Ehrengast hielt Alt-Bundespräsident Joachim Gauck eine Festrede.2114
Vermischtes Auf der Internorga finden Bäcker in diesem Jahr wieder zahlreiche Helfer, die ihnen den Alltag erleichtern.541
„Ansporn fu?r die Zukunft“ Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes, zur Präsidiumswahl, dem Nutri-Score und der Entwicklung des deutschen Bäckerhandwerks in den nächsten Jahren.2116
Produzieren
Ans Produkt angepasst Die Zeiten in denen Bäckereien ihre Teige an die verwendeten Anlagen zur Aufarbeitung anpassen mussten sind zum Glück vorbei. Moderne Systeme können mit einer Vielzahl an Teigen und Führungen umgehen.1740
Arbeiten mit TK-Früchten Neuartige Möglichkeiten erlauben es, TK-Früchte während der kritischen Auftauphase so zu stabilisieren, dass ein Ausbluten von Zellsaft minimiert werden kann.656
Aus einer Hand Die Calenberger Backstube möchte ihren Kunden einheitliche Qualität bieten. Deshalb stehen in der neuen Produktion ausschließlich Miwe-Öfen – allerdings in verschiedenen Modellvarianten.942
Das Wesentliche Theo Sanders weiß um seine Stärken – und konzentriert sich darauf. Für die passende Qualität beim Ladenbacken setzt er seit dem letzten Jahr auf den Etagenofen Helios von Debag.2244
Den Überblick behalten Jede Bäckerei muss sich mit Rohstoffen und Hilfsmitteln versorgen. Beim Einkauf gibt es diverse Aspekte zu beachten, die helfen, den Vorgang effizient zu gestalten.1934
Die papierlose Backstube In vielen Bäckereien ist es noch üblich, Rezepte in Ordnern in einer Ecke der Backstube zu haben, in manchen gibt es noch nicht mal diese. Moderne Technik kann hier helfen sich besser zu organisieren.1028
Einfach rollen lassen Stikken- und Wagenöfen überzeugen beide durch eine schnelle Beschickung. Stikkenöfen arbeiten dabei mit Konvektion und Wagenöfen mit der Strahlungshitze von Radiatoren.938
Entlastung in der Produktion Die Bäckerei Grünhoff aus Norden nutzt fu?r ihre Beschickung den Ofenlader Liftmatic von Ahlborn.2044
Enzymatische Bräunung stoppen Welche Ursachen lösen die Reaktion bei Obst und wie kann sie verhindert werden? Gemüse aus und1954
Fett for Future Ökonomisch, ökologisch und technisch auf dem neuesten Stand arbeitet das KEG-Trennmittelsystem von Boyens Backservice in der Bäckerei Schwarze im sächsischen Bennewitz.652
Frisch vor Ort Es gibt kein besseres Symbol für Frische als einen Ladenbackofen. Er ist daher in fast jeder Bäckereifiliale zu finden, als Etagenofen, Umluftofen oder kombinierte Backstation.2242
Ganz von alleine Wo die Backstube an ihre Kapazitätsgrenzen stößt, kann eine Automatisierung sinnvoll sein. Die Grundlage dafür ist beispielsweise ein Silo, das Getreidemahlerzeugnisse unkompliziert zur Verfügung stellt.1338
Gerührt, nicht geschüttelt Ein Frühstücksbuffet ohne Rührei fühlt sich unvollständig an – und auch für die Zubereitung von Snacks ist der Klassiker gut geeignet. Doch wie lässt er sich servieren?936
Größere Flexibilität Der Brot-Sommelier Andreas Seßelberg aus dem holsteinischen Neustadt hat Discount-Ba?ckern und Backstationen den Kampf angesagt. Mit einem neuen Ofensystem von Debag, einer kreativen Vermarktungsstrategie und regionalen Besonderheiten.15-1642
Gut gerechnet In vielen Bäckereien kommen Convenienceprodukte unterschiedlichster Art zum Einsatz. Ob sich das lohnt, ist auch eine Frage der Kalkulation.1228
Ich wüsste gerne 128
In Form gebracht Bei der Aufarbeitung von Gebäck kann der Bäcker heute auf vielfältige Unterstützung setzen. Von einzelnen Arbeitsschritten bis hin zum gesamten Prozess lässt sich so gut wie alles maschinell erledigen.1232
Kross und knusprig Brötchen und andere Kleingebäcke gehen täglich in hohen Stückzahlen über die Ladentheke, darum erfolgt ihre Aufarbeitung in fast jeder Backstube mit Hilfe einer Anlage.1942
Mammutprojekte In den vergangenen Jahren hat Hans Dietrich Fertigbau zahlreiche Produktionsneubauten für bäckereien geplant, begleitet und durchgeführt. Drei Beispiele.738
Modern aufgestellt Die Marke Laib und Leben der Köhlers Landbäckerei soll Brot verstärkt in den Mittelpunkt rücken. Damit das gut ankommt, arbeitet das Unternehmen mit MHS zusammen.1036
Moderne Klassiker Der universelle Etagenofen ist bis heute das Herzstück der meisten Backstuben. Dabei wurde der älteste Ofentyp immer wieder weiter entwickelt und genügt so auch den Anforderungen an eine moderne Produktion.15-1636
Neue Technik - althergebrachtes Handwerk Moderne Kühlsysteme erleichtern die Vorproduktion von Produkten und erlauben so eine Entzerrung der Produktionsabläufe und in vielen Fällen eine Reduzierung der Nachtstunden.434
Neue Technologien zur Gärung von Weizenteig Zwar kann die moderne Bäckerei nicht auf Gärschränke verzichten, doch besteht immer das Risiko einer Keimbelastung. Durch die Nutzung von Aerosolen kann das aber umgangen werden.1752
Ordentlich angefeuert Brote aus dem Holzofen zeichnen sich durch eine kräftige Kruste mit schmackhaften Röstaromen und eine saftige Krume mit langer Frischhaltung aus.2238
Ordentlich Kaltgestellt Ein passendes Kältesystem kann den Betriebsablauf hervorragend unterstützen. Dabei kommt es vor allem auf die Prozesse in Backstube, Logistik und Verkauf an, welche Lösung die richtige ist.1448
Rezept: Richemont Knusperbrot 657
Rezept: Richemont Mandel-Honig-Konfekt 1149
Rezept: Richemont Muesli-Brötchen 949
Rezept: Richemont portugiesische Maisbrötchen 1049
Rezept: Richemont Urdinkel-Parisette 749
Richtig kalkulieren Gerade bei Feingebäck ist die korrekte Kalkulation Grundlage für die gewinnbringende Herstellung. Wir erläutern, worauf Sie besonders achten sollten.124
Sanfte Dampfkraft Ringrohröfen arbeiten mit Wasserdampf als Heizmedium und sind für ihre weiche Hitze und ihre robuste Technik bekannt. Dabei sind sie universell für alle Gebäcke einsetzbar.220
Sauerteig und Weizen: Aktivator für die Enzyme Weniger ist mehr: Anders als lange angenommen, zeigen wissenschaftliche Studien die Bedeutung von Sauerteigen in Weizengebäcken. Fu?r die Aktivierung wichtiger Enzyme sind kleine Mengen ideal.1040
Schnell eingeschossen Die Arbeit in der Backstube ist ein Knochenjob. Beschickungshilfen sind nützliche Lösungen, um die Belastung zu verringern.2042
Schnelle Abwechslung Füllungen sind in Feinen Backwaren Gang und Gäbe. Mit einfachen Variationen bereits eingesetzter Füllungen oder vollkommen neuen lässt sich schnell und einfach Abwechslung in die Theke bringen.1938
Sicherer Transport Die Hauptaufgabe von Verpackungen ist der Schutz der enthaltenen Produkte. Doch auch als Marketingmittel sind sie tauglich. Der Nachhaltigkeitstrend spielt in diesem Segment ebenfalls eine Rolle.2038
Sirup selbstgemacht Backwirksame Rohstoffe müssen nicht zwingend zugekauft werden. Stattdessen lassen sich Sirupe in jeder Bäckerei aus der anfallenden Retoure herstellen und damit die Qualität der Backwaren erhöhen.1245
Stück für Stück Moderne Warenwirtschaftsprogramme sind oftmals modular aufgebaut, sodass jedes Unternehmen die von ihm benötigten Teile nutzen kann, ohne fu?r Funktionen zu zahlen, die nicht beno?tigt werden.15-1632
Süßes „Superfood“ Rosinen sind in der Bäckerei keine ungewöhnliche Zutat. Sie schmecken jedoch nicht nur gut, sondern enthalten auch viele wertvolle Inhaltsstoffe. Diese werden aber noch viel zu wenig herausgestellt.346
Unsichtbare Helfer Geschnittenes Brot ist selbstversta?ndlich fu?r viele Kunden. Die Anbieter der Brotschneidemaschinen arbeiten an zuverlässigen, aber unauffälligen Geräten.1032
Zentral oder dezentral – das ist hier die Frage! Ob es sich für einen Betrieb lohnt, die Herstellung von Snacks ganz oder zum Teil in die Produktion zu verlagern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Welche berücksichtigt werden sollten, fassen wir für Sie zusammen.566
Zukunftstreiber natürliche Kälte Jan Jongenelen, Sales & Marketing Manager bei Koma, spricht im Interview über CO2-Anlagen und Energieeffizienz in Bäckereien.440
Recht
Im Marken-Dschungel Bäcker müssen sich bei der Bezeichnung ihrer Produkte auch Gedanken über Markenrechte machen. Was sind die einzelnen Schritte für einen Antrag und was ist sonst noch zu beachten?1950
Reportage Praxistest
Eine klare Linie Die Bäckerei Balzer ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen – und damit die Ansprüche an die eigenen Produkte. Im Bereich der Brötchenaufarbeitung setzt das Unternehmen deshalb auf die Rustica von Lippelt.1234
Schwarz, rot, gold Die Klosterbäckerei Karlstetter gibt es seit 1888. Mit der Hilfe von Aichinger wurden im neuen Geschäft Tradition und Moderne miteinander verbunden.2342
Rezepte
Haselnuss-Schokoladen-Brötli 1957
Rezept Zweierlei Brot mit Rapsöl und Kürbiskernöl18113
Rezept: Black Bagel mit Ei und Lachs 2257
Rezept: Moringa-Linsentaschen 2157
Rezept: Richemont Duo-Keks 1249
Rezept: Richemont Emmer-Vollkornbrot mit Apfel 843
Rezept: Richemont Kakao-Kokos Oriellas 15-1657
Service
Aus den Bäkos 2212
Das, was bleibt Trotz aller Entwicklungen bleiben Bioqualität und die Frage, welche Investitionen sich lohnen, topaktuelle Themen in Bäckereien. Das war auch vor fünf, 15 und 25 Jahren der Fall.223
Der Management-Baukasten 3: Prägende Führungskraft Chef sein – Werte und Wertschätzung organisieren. Vorangehen, andere erfolgreich und glücklich machen als Leuchtturm und Impulsgeber.134
Editorial Steter Wandel232
Editorial Gestern und morgen202
Editorial 82
Editorial 102
Editorial 122
Editorial 132
Editorial 92
Editorial 112
Editorial 72
Editorial 18a3
Ganz schön heiß Wir beleuchten in dieser Ausgabe gleich zwei Bäckereien, die das Thema Backen im eigenen Betrieb erfolgreich weitergedacht haben.222
Handelsregister 1246
Handelsregister 846
Handelsregister 2152
Handelsregister 1754
Handelsregister 1454
Handelsregister 662
Handelsregister/ Impressum 1046
Im Rückspiegel Wie heißt es so schön, hinterher ist man immer schlauer. So wirken viele Artikel von vor einigen Jahren so, als wollten sie das Hier und Jetzt kommentieren. Das wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.173
Impressum 241
Impressum 141
Impressum 448
Impressum Impressum/Kleinanzeigen748
Impressum 1956
Impressum 357
Impressum Impressum/Kleinanzeigen664
Impressum 572
Impressum 18a90
Impressum 18112
Impressum/Kleinanzeigen 1348
Impressum/Kleinanzeigen 948
Impressum/Kleinanzeigen 1148
Impressum/Kleinanzeigen 848
Impressum/Kleinanzeigen 1248
Impressum/Kleinanzeigen 15-1656
Impressum/Kleinanzeigen 1756
Impressum/Kleinanzeigen 1456
Inhaltsverzeichnis 224
Inhaltsverzeichnis 214
Inhaltsverzeichnis 234
Inhaltsverzeichnis 204
Inhaltsverzeichnis 174
Kleinanzeigen 1048
Kleinanzeigen/Impressum 2056
Kleinanzeigen/Impressum 2256
Kleinanzeigen/Impressum 2156
Klo des Monats 449
Klo des Monats Die Idee fu?r die Serie „Stilles Örtchen des Monats“ kam uns, weil dieser doch sehr wichtige Raum den Planern mancher Bäckerei offensichtlich schnurzpiepegal war.665
Lesestoff Die Anreise nach Stuttgart kann, besonders in der Bahn oder dem Flugzeug, durchaus ein paar freie Stunden ergeben. Um die sinnvoll zu nutzen, haben wir hier einige Buchtipps für Sie.18114
Lieferantenverzeichnis 1346
Lieferantenverzeichnis 2252
Lieferantenverzeichnis 2054
Lieferantenverzeichnis 15-1654
Lieferantenverzeichnis 18110
Orientierung finden, Baustein 4: Peilung Die Trends, die Bedrohungen, den Markt, den Wettbewerb und das eigene Unternehmen (er)kennen, um die Basis für eine gute Strategie zu legen.236
Rezept 140
Rezept: Safran Macaron 2057
Unsere Lieferpartner In unserer Branche gibt es immer etwas zu entdecken, hier stellen wir ein paar Neuheiten vor.1244
Unsere Lieferpartner In unserer Branche gibt es immer etwas zu entdecken, hier stellen wir ein paar Neuheiten vor.1045
Unsere Lieferpartner Aus den Presseabteilungen745
Unsere Lieferpartner 946
Unsere Lieferpartner In unserer Branche gibt es immer etwas zu entdecken, hier stellen wir Aktuelles vor.1452
Unsere Lieferpartner In unserer Branche gibt es immer etwas zu entdecken, hier stellen wir Aktuelles vor.2254
Vor xy Jahren: Sinnvoll angelegt Geld zu verdienen ist der Zweck eines jeden Unternehmens, doch Geld in die Zukunft zu investieren ist eine genauso wichtige Aufgabe für Unternehmer. Mit den Investitionsausgaben bietet das DBZ Magazin Unterstützung.233
Zurück in die Zukunft Vor xy Jahren103
Zurück in die Zukunft Vor xy Jahren.93
Zurück in die Zukunft Gute Produkte sind das eine, ein gelungener Markenauftritt das andere. Deshalb berichtet das DBZ Magazin schon seit Jahren über gelungene Strategien auf diesem Gebiet.113
Special
Bäckereien werden „schlank und grün“ „Lean & Green“ – schlank und grün. Das hört sich ein bisschen nach Öko an. Nicht nur, denn es handelt sich um einen Check, der Betriebe dabei unterstützt, Potentiale für Verbesserungen zu erkennen und umzusetzen – auch unter ökologischen Aspekten.442
Optimierte Prozesse Welche Möglichkeiten sich für eine Bäckerei bieten, wenn sie ihre Abläufe neu überdenkt, fasst die Handwerkskammer Münster zusammen.444
Steuer und Gesetz
Einsicht statt Verbote Thomas Eigenthaler sieht die Bäcker mit Blick auf die Steuermoral nicht als Risikobranche. Dennoch könnten bessere Rahmenbedingungen dafür sorgen, die Zahl der schwarzen Schafe weiter zu verringern.18a14
Es wird knapp Der Stichtag für die Einführung einer zertifizierten Sicherheitseinrichtung an elektronischen Kassen rückt immer näher. Erst vor wenigen Wochen wurden die abschließenden Entscheidungen getroffen. Wie es jetzt weitergeht, ist dennoch unklar.18a10
Ins Ungewisse Nichts bleibt, wie es war. An jeder Front der Kassen ändert sich etwas: an der Gesetzeslage, an den Zahlverfahren und nicht zuletzt den technischen Möglichkeiten.18a6
Stresstest für Bäckereien Wenn der Steuerprüfer kommt, schützen hohe Datenqualität und besonnenes Vorgehen Ihren Betrieb vor Schaden. Claudia Thaller-Birkigt von der Steuerberatungsgesellschaft WNP hat uns verraten, wie Sie sich bestmöglich vorbereiten können.18a16
Übersicht
Kassen für die Kleinsten Aufwendige Kassensysteme sind meistens für den Einsatz in großen Betrieben ausgelegt, dabei suchen auch kleine Betriebe nach neuen Lösungen. Wir haben solche Angebote zusammengestellt.18a76
Schöne, neue Kassenwelt Immer mehr Funktionen, Schnittstellen und Preismodelle gibt es auf dem Markt für Kassenlösungen. Wir haben die Modelle der einzelnen Anbieter zusammengestellt, damit Sie einen Überblick bekommen.18a80
Verkaufen
Alternativlos? Unter Kaffeeexperten hält sich die Meinung, dass Espresso und Co. aus der Siebträgermaschine das Nonplusultra sind. Was aber, wenn ein Bäcker keine einsetzen möchte?564
Authentisch bleiben Ob Neueröffnung oder Umbau – die Wahl des Einrichtungs- und Lichtkonzepts ist ein wiederkehrendes Thema, das eine sorgsam überlegte Planung benötigt. Darin sollte sich der Charakter Ihrer Bäckerei widerspiegeln.1440
Bitte recht freundlich Die Bäckerei Schwarze aus Bennewitz hat genaue Vorstellungen, was eine gelungene Verkaufsstelle ausmacht. Die hat sie gemeinsam mit Korte Einrichtungen umgesetzt. Dabei ist ein einladendes Café in hellen Farben entstanden.1444
Das Gehirn austricksen Gesucht und gefunden: Sieben Psychotricks, mit denen Sie Ihren Verkauf ankurbeln können. Aber übertreiben Sie es nicht, das richtige Maß ist entscheidend.1736
Das Gute liegt so nah Auf der Suche nach neuen Konzepten fu?r Snacks und Gastronomie kommen Betriebe auf teils abenteuerliche Ideen. Dabei hat die südback gezeigt, wie viel allein mit dem Brot aus dem eigenen Betrieb möglich ist.2132
Der Geschmack von Wasser Birgit Kohler ist eine der wenigen Wasser-Sommelièren Deutschlands und hat zusammen mit der Firma Brita ein hauseigenes Sensoriklabor entwickelt.226
Emotionale Ansprache Pia Kleine Wieskamp ist Kommunikationsberaterin und Buchautorin. Auf dem Back Journal Convention Day am 19. November spricht sie über Storytelling. Wir fragten nach, welche Möglichkeiten die Methode Unternehmen bietet.1930
Für Genießer und Kaffeefreunde Der neue Standort der Bäckerei Musswessels soll zum Treffpunkt werden. Unterstützung bei der Entwicklung des passenden Kaffee-Konzepts bekam das Unternehmen von Meister Kaffee.1880
Gastro-Welten Der Wachstumsmarkt Bäckergastronomie beschäftigt die Kassenanbieter. Auf der Internorga entdeckten wir verschiedene Lösungen, die dieser Entwicklung folgen.834
Glanz und Gloria Des Deutschen liebstes Getränk ist der Kaffee, allen voran der Filterkaffee – jedoch nicht, wenn er abgestanden zum Ladenhüter wird.430
Hoher Aufwand, hoher Ertrag Wie Sie junge Menschen für das Bäckerhandwerk begeistern, macht die Bäckerei Balzer mit Sitz in Marne vor. Das Unternehmen betreibt einen hohen Aufwand und findet dutzende Nachwuchskräfte.222
Ideen muss man haben Viele Bäckereien in Deutschland kurbeln ihren Verkauf mit guten Marketingaktionen an. Auch in dieser Ausgabe stellen wir Ihnen einige davon vor.130
Ideen muss man haben Viele Bäckereien in Deutschland kurbeln ihren Verkauf mit guten Marketingaktionen an. Auch in dieser Ausgabe stellen wir Ihnen einige davon vor.338
Immer beweglich bleiben Die Gehälter der Verkaufsmitarbeiter machen in der Filiale den Löwenanteil aller Ausgaben aus. Die Personalkosten zu senken und gleichzeitig niemanden vor den Kopf zu stoßen, ist eine Kunst.15-1630
Jetzt wird´s romantisch Funktionalität gepaart mit Gemütlichkeit, Individualität und auch mal ein verspieltes Design – all das beschreibt die Ladenbautrends 2019. Wir haben uns in der Branche umgehört, was derzeit angesagt ist.732
Kommt herbei Ein Tag der offenen Tür kann in Bäckereien die Nähe zum Kunden erhöhen und Vorurteile abbauen helfen. Doch was sollte man beachten, damit der Kunde mit einem positiven Unternehmensbild nach Hause geht?1226
La Dolce Vita Die Pasticceria Mangiarte in Berlin steht seit drei Jahren für italienische Konditorkunst in der Hauptstadt.228
Lohnendes Zusatzgeschäft? Für viele Bäckereien sind Lieferkunden und Wiederverkäufer ein fester Bestandteil des Unternehmensumsatzes. Oftmals wird hier jedoch leichtsinnig Geld verbrannt.1436
Mit Meister Kaffee zu neuen Ufern Die Bäckerei Coors aus Osnabrück ist seit mehr als 100 Jahren am Markt. Das Familienunternehmen entwickelt sich stetig weiter.560
Mythos Bio-Brot? Viele Verbraucher kaufen Bio, weil sie es für gesünder halten. Wie sollen Filialteams auf entsprechende Nachfragen reagieren?1734
Nahrhaft, bunt und gesund Die Deutschen essen mehr Snacks denn je. Dabei achten sie zunehmend auf Nachhaltigkeit und den Proteingehalt. Social-Media-tauglich sollen die leckeren Zwischenmahlzeiten außerdem sein, so das Fazit auf der diejährigen Snack’19 in Wiesbaden.1948
Optimierter Geschmack Kaffee aus dem Vollautomaten schmeckt oft nicht so gut wie erhofft. Doch es gibt Mittel und Wege, das Beste aus der Bohne herauszuholen. Wir haben Tipps für Sie zusammengestellt.1878
Sparen mit System Die Gehälter der Verkaufsmitarbeiter machen in der Filiale den Löwenanteil aller Ausgaben aus. Die Personalkosten zu senken und gleichzeitig niemanden vor den Kopf zu stossen, ist eine Kunst.224
Testkäufe bringen Klarheit Das so genannte Mystery Shopping, bei dem Testkäufer als normale Kunden auftreten und reale Kundensituationen wahrnehmen, hat sich als Kontrollinstrument und auch in der Kundenzufriedenheitsforschung bewährt.336
Unterschätzte Möglichkeiten Der Verkauf muss sich in vielen Unternehmen noch stärker als die Produktion an Zahlen messen lassen und Vorgaben einhalten. Doch welche Möglichkeiten werden im Unternehmen genutzt, um dem Verkaufsteam die Arbeit zu erleichtern?1326
Verkaufstipps Auf unseren Ortsterminen und Reportagen stoßen wir immer wieder auf pfiffige Ideen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.342
Ware vom Vortag: Das ist doch noch gut Ware vom Vortag wird immer wieder mal in Bäckereien zum Sonderpreis angeboten. Ist dies eine gute Methode, um die Retourenquote zu drücken, oder schneidet man sich hier ins eigene Fleisch?1130
Weniger wegwerfen Ernährungsministerin Julia Klöckner entwarf eine Strategie, um die Lebensmittelverschwendung in Deutschland einzudämmen. Das Ziel, den Anteil der entsorgten Produkte bis 2030 zu halbieren, sollten findige Bäcker zeitlich vorziehen.736
Zeit für Veränderungen Wie gut ist die Ausbildung im Bäckereifachverkauf bestellt? Auf diese Frage haben viele Verkaufsverantwortliche nur ein müdes Lächeln übrig. Wir haben nachgefragt, was sich ändern muss.1332
Zusatzverkauf kann jeder lernen Dem Kunden etwas schmackhaft zu machen, das nicht auf seinem Einkaufszettel steht, ist eine Kunst. Wir sprachen mit der Verkaufstrainerin Heike Müller über Strategie und Kommunikation beim Zusatzverkauf.340
Vernetzung
Buchhaltung digitalisieren Mit der papierlosen Buchführung können Firmen ihre Prozesse im Rechnungswesen optimieren und langfristig Kosten sparen. wer das Thema jetzt angehen will, sollte sich sorgfältig vorbereiten und eine neue Verwaltungsvorschrift kennen.18a20
Eine saubere Grundlage Warenwirtschaftssysteme bieten nicht nur einen guten Überblick über aktuelle Bestände, sondern sind Basis für eine saubere Kalkulation im Betrieb.18a22
Erfolge feiern Changemanagement meint die laufende Anpassung an sich wandelnde Rahmenbedingungen, die sich durch den Markt und Wettbewerb ergeben. Führungskräften und Mitarbeitern verlangt dieser Prozess einiges ab. Zehn Tipps, wie Sie Veränderung meistern.18a28
Immer auf den neuesten Stand Ein veraltetes Kassensystem machte der dynamischen Bäckerei Bergmann vor zwei Jahren zu schaffen. Als dann eine große Investition anstand, ging das Unternehmen neue Wege und fand mit den Paketlösungen von BBN den perfekten Ersatz.18a24
Reputation im Netz – so gelingt sie Ein wesentlicher Teil des Geschäftserfolges beruht oft auf Mund-zu-Mund Propaganda. Doch Weiterempfehlungen setzen ein einwandfreies Ansehen voraus.1426
Zeitreise
Der Stollenspezialist Trotz seiner 75 Jahre packt Willi Immerath senior immer noch tatkräftig im Bäckereibetreib der Familie mit an. Seine ausgezeichneten Stollen machen ihn besonders stolz. Dass ihm Politik und Bürokratie das Bäckerleben schwer machen, ärgert den Elsdorfer je1758
Familienbetrieb durch und durch Seit mehr als 60 Jahren steht die Bäckerei Seidl aus Krofdorf-Gleiberg fu?r Qualität und Bodenständigkeit.1050
Familientradition Die Bäckerei Illgen aus Grossschirma blickt auf fast 100 Jahre Firmengeschichte. Besonders nach der Wende entwickelte das Unternehmen eine große Dynamik.850
Handgemacht, mit Liebe und Tradition Die Bäckerei Grimmeisen in Weinsberg-Gellmersbach besteht schon seit über 100 Jahren. Die Erfahrung im Handwerk wurde stets an die Nachfolger weitergegeben.1250
Zukunft
Schöne neue Welt Erfolg hat nur, wer sich nach den Bedürfnissen des Kunden richtet – und die wandeln sich stetig. Wir wagen einen Blick in die Glaskugel.18a88